Regionen im Harz

Vielfalt für jeden Geschmack

Eine Kompassrose zeigt Highlights im Harz

Der Harz in vier Regionen

Nordharz [mehr erfahren]

Karte vom Nordharz

Freunde historischer Sehenswürdigkeiten und gut erhaltener, restaurierter Schätze der Vergangenheit kommen am Nordrand des Harzes voll auf ihre Kosten. Wie an einer Perlenschnur reihen sich von Goslar bis Ballenstedt die Pfalzen, Burgen, Schlösser, Fachwerkbauten, Klöster und Dome dicht aneinander. Ein Netz von Wanderwegen und Radwegen verbindet diese Kulturziele miteinander. Pilgerfreunde kommen auf dem Klosterwanderweg auf Ihre Kosten, Radler gelangen auf dem Nordabschnitt des Harzrundweges (auch R1 und D3) abwechslungsreich von Station zu Station.

Der Oberharz [mehr erfahren]

Karte vom Oberharz

Der nordwestliche Teil des Harzes einschließlich des Brockenmassivs wird naturräumlich als Oberharz bezeichnet, da er den deutlich höheren Bereich des Bruchschollengebirges darstellt. Es dominiert klassische Mittelgebirgslandschaft mit meist fichtenbewaldeten Bergen zwischen 600 und 1 000 Metern Höhe. Der Brocken ist hier mit seiner bereits subalpinen bis alpinen Vegetation eine Ausnahme, aber deshalb auch besonders interessant. Hier führen der beliebte Harzer Hexen-Stieg, der Teufelsstieg und der Försterstieg entlang.

Harzhochfläche und Unterharz [mehr erfahren]

Karte von der Harzhochfläche und vom Unterharz

Wer vorwiegend unberührte Natur sucht und ohne große körperliche Anstrengung wandern möchte, ist auf der Harzhochfläche und im östlichen Unterharz gerade richtig. Weite Bergwiesen wechseln in einer sanften Hügellandschaft mit ausgedehnten Laub- und Mischwäldern. Auch als Nicht-Mountainbiker kann man hier bequeme Fahrradtouren unternehmen. Einen Eindruck von der abwechslungsreichen Landschaft erhält man auch während einer Wanderung auf dem Selketal-Stieg.

Südharz [mehr erfahren]

Karte vom Suedharz

Der Süden ist landschaftlich vom Karst geprägt. Hier finden sich weiße Gipsfelsen, Erdfälle, riesige Höhlen, über- und unterirdische Flüsse sowie Seen, die kommen und gehen. Der Karstwanderweg verbindet hier die geologischen Sehenswürdigkeiten eindrucksvoll miteinander. Mehrere Grafengeschlechter haben in der Gegend ihre Spuren in Form zahlreicher Burgruinen und Schlösser hinterlassen.

Coverbild des Reiseführers Harz

Harz-Reiseführer Empfehlung

Diese kultur- und naturräumliche Einteilung des Harzes in vier Regionen stammt aus unserem Harz-Reiseführer (Schmidt-Buch-Verlag Wernigerode 2017, 112 Seiten, 94 Farbaufnahmen, 2 Grafiken, 4 Ortspläne, 2 Karten Preis: 6,90 EUR). ISBN: 978-3-936185-90-4
Der Reiseführer liefert Beschreibungen zu den Sehenswürdigkeiten, Wander- und Radempfehlungen sowie eine Vielzahl von Informationen für Aktivitäten im gesamten Harz.


Mehr Infos & kaufen Blick-ins-Buch

Weitere Höhepunkte aus dem Harz-Reiseführer

Historisches Rathaus in Wernigerode

Fachwerkstädte

Brockenbahn am Goetheweg

Hexen und Teufel

Ein Luchs im Gehege des Nationalparks Harz

Nationalpark

Einfahrt in den Rabensteiner Stollen

Bergwerke

Die Seilbahn bei Thale

Seilbahnen

Brockenbahn bei Drei-Annen-Hohne

Dampfzüge

Rinder auf einer Anhöhe bei Königshütte

Rotes Harzer Höhenvieh

Wanderer auf dem Goetheweg zwischen Torfhaus und Brocken

Höhlen

Burg Falkenstein im Selketal

Burgen

Die Blattschnitte der Harz-Karten im Überblick

In unserer interaktiven Übersichtskarte finden Sie die Blattschnitte unserer Harz-Wanderkarten. Sie können in die Karte hinein- und herauszoomen und über das Ebenen-Panel weitere Blattschnitte erscheinen und verschwinden lassen sowie thematische Fernwanderwege im Harz einblenden!
Klicken Sie auf die einzelnen Blattschnitte und erhalten Sie so weitere Informationen zur jeweiligen Karte. Viel Spaß beim Stöbern!