Harzer Teufelsstieg

Bad Harzburg - Brocken - Elend

Wanderer auf dem Eckerloch-Stieg

von Max Schmidt

Verlauf

Der Teufelsstieg führt von zwei Seiten auf den Brocken. Zum einen kann der höchste Berg des Harzes von Bad Harzburg aus erklommen werden, zum anderen bietet Elend als Startpunkt die Möglichkeit einer literarischen Annäherung an den Blocksberg auf den Spuren von Goethes Faust. Die Gesamtlänge erstreckt sich über 26 Kilometer. In der Mitte liegt der Brocken.
Der Harzer Teufelsstieg wurde 2005 ins Leben gerufen. Damals war er 13 Kilometer lang und führte von Bad Harzburg auf den Brocken. 2014 wurde er um weitere 13 Kilometer nach Elend erweitert.
Ein weißer Teufel auf grünem Grund markiert den Themenwanderweg.

Variante 1

Von Bad Harzburg zum Brocken

Von Bad Harzburg wandert man über das Molkenhaus, dann entlang der Eckertalsperre bis zur Rangerstation Scharfenstein. Hier beginnt der steile vier Kilometer lange Abschnitt über den Kolonnenweg bis hinauf zum Brocken. Bei gutem Wetter wird die Anstrengung mit dem Ausblick über die bereits passierte Eckertalsperre und weitere Harzgipfel wie Torfhaus belohnt. Der Brocken selbst versteckt sich während dieses Anstieges hinter dem kleinen Brocken - so dass man das eigentliche Ziel erst spät in Augenschein nehmen kann. Nach rund 950 bewältigten Höhenmeter ist das Brockenplateu erreicht.

Variante 2

Von Elend zum Brocken

Wer die Verbindung von sportlicher Betüchtigung und Literatur sucht, der sollte von Elend aus starten. Der Verlauf des Teufelsstieges auf dieser Seite des Harzes wurde dem Weg nachempfunden, den Goethes Protagonisten Mephisto und Faust zum Aufstieg auf den Blocksberg wählten. Gestartet wird in Elend am Talwächter, einer 200 Jahre alten Fichte. Von hier aus geht es entlang der Bode bis zu den Schnarcher- und Mauseklipppen, weiter durch das steinige, mystisch anmutende Eckerloch und schließlich auf der Brockenstraße zum Gipfel. Begleitet wird die Wanderung von Tafeln, die über Goethes Faust und den Blocksberg informieren.

Wanderkarten Empfehlung

Der Brocken

1 : 30.000

zur Produktseite

Der Brocken

1 : 30.000

zur Produktseite

Der Harz in 4 Teilen

Kartenset - 1 : 30.000

zur Produktseite

Der Harz in 4 Teilen

Kartenset wetterfest

zur Produktseite

Übersichtskarte

A web browser that supports HTML5 is required in order to view this content. If you are seeing this message then your current web browser does not. Please upgrade.

© Schmidt-Buch-Verlag 2015

Höhenprofil

Höhenprofil des Harzer Teufelsstieg

GPS Navigation mit Kartometer

Inzwischen verfügen fast alle Karten über ein engmaschiges UTM-Gitter für die GPS-Navigation. Um sich im Gelände noch schneller orientieren zu können, bieten wir ein Kartometer kostenlos zum Download an auf www.schmidt-buch-verlag.de.

GPS-Track zum Download

Der Schmidt-Buch-Verlag bietet Ihnen zur leichteren Orientierung mit einem GPS-Empfänger den GPX-Track "Harzer Teufelsstieg" zum kostenlosen Download an. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich darüber hinaus für Produkte aus unserem Haus entscheiden.

Aktuelle Infos für Wanderer

Ob alle Abschnitte auf dem Harzer Teufelsstieg ohne Störungen und Sperrungen begehbar sind, erfahren Sie in unserer Rubrik "Aktuelles". Hier werden Wanderer und Radfahrer mit Informationen über Behinderungen und Wegesperrungen im Harz versorgt.

Weitere Themenwanderwege im Harz

Logo des Selketal-Stieg

Selketal-Stieg

Der urig-romantische Wanderweg geleitet auf 74 km durch unberührte Natur und verbindet kulturelle Höhepunkte des Ostharzes. Die Route führt von Stiege über Alexisbad und die Burg Falkenstein bis Quedlinburg.


Selketal-Stieg entdecken

Logo des Harzer Grenzweg

Harzer Grenzweg

Der Harzer Grenzweg führt entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze und verbindet Natur und Geschichte. Er durchquert den Harz in Nord-Süd-Richtung auf einer Länge von rund 90 Kilometern.


Harzer Grenzweg entdecken

Logo des Harzer Hexen-Stieg

Harzer Hexen-Stieg

Der Prädikatswanderweg quert den Harz von West nach Ost mit einer Länge von rund 95 km auf der Hauptroute. Er beginnt in Osterode und führt über den Brocken und durch das Bodetal nach Thale.


Harzer Hexen-Stieg entdecken